Heimatmuseum

Geöffnet jeden 1. und 3. Sonntag in den Monaten März bis Oktober.

Ockenheimer Heimatmuseum

Das Heimatmuseum basiert auf der privaten Sammlung des ehemaligen Rektors der Grundschule Ockenheim, Herrn Guido Olschowka. Im Jahre 1982 gründete Herr Olschowka den Verein der "Heimatfreunde 1982 Ockenheim e.V." als Träger des Museums und zur Pflege der Heimatgeschichte. Die Sammlung wird ständig vergrößert und vervollständigt.

Ockenheimer Heimatmuseum

Das Museum versucht die Entwicklung des Dorfes und seiner Bewohner im Wandel der Zeit darzustellen. Heute ist das Heimatmuseum in zwei verschiedenen Gebäuden untergebracht, beide vom Schulhof Mainzer Str. 67 aus zugänglich.


Kleiner Rundgang durch das Museum:

1. Teil: Ortsgeschichte
Hier wird die Vor- und Frühgeschichte an Hand von Bodenfunden, dem Modell eines Bauernhofes und zwei Trachtenpuppen aus der fränkischen Gründungszeit Ockenheims dargestellt. Alte Schriften, Bücher und verschiedenste Sammlerstücke veranschaulichen die Kirchen-, Schul- und Gemeindegeschichte.

Ockenheimer Heimatmuseum

2. Teil: Haus, Hof und Handwerk
Den Alltag der Dorfbewohner ab Ende des 19. Jahrhunderts findet man hier wieder. Landwirtschaft und Handwerk waren die Beschäftigungsgrundlagen bis ins 20igste Jahrhundert. Maschinen und Geräte des Winzers, Landwirts und verschiedener im Ort vormals ansässiger Handwerker (Küfer, Schreiner, Zimmermann, Schuster, Hufschmied, Friseur) zeigen den Wandel in der Arbeitswelt.

Ockenheimer Heimatmuseum

Des weiteren wird das Leben im Haus bei einem Rundgang im Museum wieder lebendig.
Authentisch eingerichtete Räume veranschaulichen die Veränderungen. Eine Küche und ein Wohnzimmer aus der Kaiserzeit Anfang des 20. Jahrhunderts und im Kontrast dazu ein Wohnzimmer den 50er Jahren macht es einfach, sich in die verschiedenen Zeiten zurückzuversetzen.

Ockenheimer Heimatmuseum

Eine reichhaltige Sammlung von Haushaltsgeräten veranschaulicht die Arbeit der Hausfrau, als alle Arbeiten ohne elektrische Geräte ausgeführt werden mussten und es noch nicht jederzeit frisches Obst und Gemüse zu kaufen gab.

Beispielsweise werden hier auf folgende Fragen Antworten gegeben:
Wie wurde die Wäsche gewaschen?
Wie sorgt die Hausfrau für Vorräte ohne Kühl- und Gefrierschrank?
Wie bereitete man Kaffee zu?
Wo kam das Brot und die Butter her?
Wie war es mit der Wurst oder dem Sonntagskuchen?


Öffnungszeiten:
• März bis Oktober jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 14 - 17 Uhr geöffnet.
• Führung ab 6 Personen nach telef. Vereinbarung. Info (06725) 9985132 o. 5001
• Der Eintritt ist frei!

 


Einzelheiten zu Veranstaltungen entnehmen Sie bitte den Pressemitteilungen und unseren Plakaten. Führung nach Vereinbarung. Info 06725/ 9985132 oder 5001


Ansprechpartner:

Barbara Jordans
1. Vorsitzende
Tel.: (06725) 9985132

Annerose Förster-Müller
2. Vorsitzende
Tel.: (06725) 5001

Institutionsform: eingetragener Verein
"Heimatfreunde 1982 Ockenheim e.V."
E-mail: heimatfreunde@yahoo.de


Besucheranschrift:
Heimatmuseum Ockenheim

Mainzer Str. 67
55437 Ockenheim

Geschäftsadresse:
Povegliano Straße 25
55437 Ockenheim

Sie finden uns auch unter

www.kulturland.rlp.de   und

www.kulturbox.de/museen/ockenheim

weiter zu: